Fußcremes

Anzahl der Produkte: 11

Fußcremes, mit denen du trockene und rissige Fersen in den Griff bekommst

Ist deine Haut an den Fersen trocken, rau und rissig? Was kannst du dagegen tun, damit sie es nicht mehr ist? Es gibt verschiedene Faktoren, die zu einer Verschlechterung ihres Zustands beitragen. Neben den Wetterbedingungen, auf die du keinen Einfluss hast, ist dies auch falsche Pflege. Erfahre, warum die regelmäßige Verwendung von Fußcremes so wichtig ist und worauf du beim Kauf achten solltest.

Warum sind deine Fersen trocken und rissig?

Grübelst du darüber nach, warum deine Fersen ständig trocken und rissig sind? Es lohnt sich, diese Frage zu klären, denn es handelt sich nicht nur um eine ästhetische Angelegenheit. Trockene, rissige Fersen können Unbehagen verursachen und sogar beim Gehen Schmerzen verursachen.

Welche Faktoren tragen zur Verschlechterung des Hautzustands bei?

  • Niedrige Luftfeuchtigkeit – Dies ist ein Problem, das besonders in der Heizsaison auftritt. Wenn die Luft trocken ist, trocknet auch die Haut schneller aus. Daher solltest du, wenn du dich oft in beheizten Räumen aufhältst, besonders darauf achten, deine Füße regelmäßig zu befeuchten.
  • Schlecht sitzendes Schuhwerk – Zu enge Schuhe oder solche aus synthetischen Materialien verschärfen das Problem mit rissigen Fersen.
  • Falsche Pflege – Wenn du regelmäßig vergisst, feuchtigkeitsspendende Fußcremes zu verwenden, könnte dies der Grund dafür sein, warum die Haut trocken und rau ist.
  • Alterungsprozess – Mit dem Alter nimmt die Elastizität der Haut ab, was zu häufigeren Problemen mit rissigen Fersen führen kann.
  • Ungesunde Ernährung – Eine Ernährung, die arm an wichtigen Nährstoffen ist (einschließlich Vitamin C und E, Zink, ungesättigten Fettsäuren), trägt nicht nur zur Verschlechterung des Hautzustands im Gesicht, sondern auch an den Füßen bei.
  • Chronische Krankheiten – Hauterkrankungen, Diabetes und Erkrankungen, die mit hormonellen Störungen einhergehen.

Zusammenfassend, wenn du möchtest, dass die Haut deiner Füße glatt und angemessen befeuchtet ist, achte auf drei Dinge. Überprüfe deine tägliche Pflege. Erinnerst du dich daran, mindestens zweimal täglich Fußcreme zu verwenden und einmal oder zweimal pro Woche ein Peeling zu machen?

Ein weiterer Punkt, den es sich lohnt zu überprüfen, ist dein Lebensstil. Betrachte deine Ernährung kritisch. Überlege, ob sie genügend gesunde Lebensmittel enthält, die reich an Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren sind (dazu gehören frisches Gemüse und Obst, Pflanzenöle, fette Meeresfische, Nüsse). Überprüfe außerdem andere Aspekte deines Lebens und beurteile, ob du ausreichend Schlaf bekommst, genug Bewegung hast und ob der Zustand deiner Haut nicht durch schädliche Gewohnheiten beeinträchtigt wird.

Wenn die regelmäßige Anwendung von Kosmetika und die Umstellung auf einen gesünderen Lebensstil nicht helfen, könnte das Problem tiefer liegen. In diesem Fall lohnt es sich, deinen Gesundheitszustand zu überprüfen, um herauszufinden, ob eine Krankheit den Zustand deiner Haut beeinträchtigt.

Harnstoff – warum erscheint er oft in der Zusammensetzung von Fußcremes?

Konzentrieren wir uns auf die richtige Pflege der Fußhaut. Wenn du die Inhaltsstoffe verschiedener Fußcremes überprüfst, wirst du feststellen, dass Harnstoff in vielen von ihnen vorkommt. Warum ist dies ein so beliebter Inhaltsstoff? Dies liegt an seinen einzigartigen Eigenschaften:

  • feuchtigkeitsspendend,
  • abschälend,
  • antibakteriell.

Harnstoff in Fußcremes trägt dazu bei, dass die regelmäßige Anwendung des Kosmetikums die Haut mit ausreichender Feuchtigkeit versorgt und dabei hilft, abgestorbene Hautzellen loszuwerden (was dazu führt, dass feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe leichter in tiefere Hautschichten eindringen können). Darüber hinaus verringert er das Risiko bakterieller Infektionen aufgrund der antibakteriellen Eigenschaften des Harnstoffs.

All dies zeigt, dass eine Creme mit Harnstoff ein Muss ist, wenn du mit trockener und rissiger Haut an den Füßen zu kämpfen hast. Du kannst sie bequem von zu Hause aus in unserem Online-Shop bestellen. Du hast die Wahl zwischen mehreren Produkten der renommierten Marke Perfecta.

  • Creme-Kompress "Weichmachende Socken" – besonders empfehlenswert bei trockener, verhornter Haut. Sie wirkt wie erweichende Socken, die die Haut der Füße gut befeuchten und samtig glatt machen.
  • Konzentrierte Creme-Maske für extrem weiche Füße 35% UREA – enthält neben Harnstoff auch Rizinusöl mit starken pflegenden und erweichenden Eigenschaften sowie Glycerin, das die Haut befeuchtet und vor Feuchtigkeitsverlust schützt.
  • Creme-Kompress für Füße und rissige Fersen "Schälende Socken" – das enthaltene Olivenöl verstärkt die feuchtigkeitsspendende Wirkung des Harnstoffs. D-Panthenol beschleunigt gleichzeitig den Regenerationsprozess, lindert Irritationen und stärkt die Schutzbarriere der Haut.
  • Creme-Kompress "Glättende Socken" – für die Pflege trockener und rauer Fußhaut. Enthält nicht nur Harnstoff, sondern auch pflanzliche Ceramide, die die Hautbarriere wieder aufbauen und stärken, sowie Honigextrakt, der die Haut der Füße ernährt und regeneriert.

Welche anderen Inhaltsstoffe sollte man in Fußcremes suchen?

Harnstoff ist nicht der einzige Inhaltsstoff, den man in weichmachenden Fußcremes suchen sollte. Auch andere Inhaltsstoffe verdienen Aufmerksamkeit:

Glycerin

Glycerin ist eine organische chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkohole. Trotzdem trocknet es die Haut nicht aus. Es wirkt im Gegenteil – es ist ein starkes Feuchthaltemittel, das Wasser aus der Umgebung anzieht und es in der Haut zurückhält. Zu den weiteren wertvollen Eigenschaften von Glycerin gehören die Verringerung der Rauheit der Haut, die Stärkung der Schutzbarriere der Haut und die Linderung von Reizungen. Darüber hinaus unterstützt es die Wundheilung. Du findest Glycerin in Fußcremes der Marke Perfecta. Eines davon ist Säurecreme für die Füße mit 5-fach AHA-Säuren, die Glycerin, AHA-Säuren und Rizinusöl enthält. Die letzten beiden Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass abgestorbene Hautzellen schnell beseitigt werden, die Haut glättet und ihr die richtige Feuchtigkeit zurückgibt.

D-Panthenol

D-Panthenol ist auch als Provitamin B5 bekannt und gehört wie Glycerin zu den starken Feuchthaltemitteln. Das bedeutet, dass es trockene Fußhaut schnell und effektiv befeuchtet. Aber das ist nicht alles. Es regt auch den Regenerationsprozess an, lindert Entzündungen und stärkt die Schutzbarriere der Haut. D-Panthenol findest du unter anderem in der Creme-Kompress "Peelende Socken" der Marke Perfecta. Sie enthält auch andere wertvolle Inhaltsstoffe: Olivenöl mit feuchtigkeitsspendenden und regenerierenden Eigenschaften sowie Harnstoff.

Rizinusöl

Rizinusöl ist ein natürliches Kosmetikprodukt, das nicht nur zur Stärkung von Wimpern und Augenbrauen verwendet werden sollte. Es ist auch eine unschätzbare Hilfe bei trockenen und rissigen Fersen. Es enthält eine hohe Menge an ungesättigten Fettsäuren, die die ausgetrocknete Haut befeuchten. Darüber hinaus bildet es eine schützende Schicht auf ihrer Oberfläche, die vor weiteren schädlichen Einflüssen schützt.

Rizinusöl ist eine der Zutaten in Perfecta's Feuchtigkeitssocken-Kompressionscreme. Seine feuchtigkeitsspendende Wirkung wird durch Aloe vera verstärkt, das gleichzeitig den Regenerationsprozess beschleunigt.

pixel